Flurgasse 4
Start:
1799: Das Grundstück  Franz Anton Thurnher (* 21.10.1757) erbte von seinem Vater Andreas ein Stück Gut unter Ignaz Rüfen Haus. Ein Inventarium verrät: Dieses Gut war mit einem Tor beschwert (Servitut für den Erhalt eines Tores). 1804: Kauf des Grundstückes Käufer des Grundstückes und Erbauer von „Flurgasse 4“ war Josef Anton Feurstein (* 27.9.1774). 1808: Steuerfassion Auszug aus der Beschreibung: Hölzernes Haus, Stadel, Krautgärtl, Bündt 3 Viertel, HNr. 137 Vermerk: 1804 die Hofstatt und Bündt von Franz Thurnher erkauft.  Haus und Stadel selbst erbaut.
1799-1847
1828: Neue Hausnummer Das Haus erhielt die neue HNr. 5. 1833: Besitzerwechsel Neuer Hausvorstand war: Martin Feurstein (* 1.10.1807). 1847: Besitzerwechsel Neuer Hausvorstand war: Karl Feurstein (* 22.12.1817).
Grafik: B. Oprie▀nig 1857-1885 1897-1910 Quelle: Stadtarchiv Dornbirn
1814-1824: Haus unbewohnt 1827: Die „Dornbirnerachkarte Sie wurde von Alois Negrelli erstellt.
Haus- Geschichte (PDF)