Eulental 11
Start:
1670: Der erste nachweisbare Hausvorstand Hans Huber ist der erste nachweisbare Hausvorstand 11.11.1675: Zinsbrief Pfarrkirche St. Martin: Hans Huber (a) im Mühletal verpfändet die Hälfte von Haus, Hof und Gut am Ranberg im Mühletal gelegen. Das ganze Anwesen stößt: b.) gegen Aufgang an  Martin Bohle (* ~ 1621, Eulental 15) c.) zum anderen an Andreas Mäser (~ 1644),  d.) an die Gemeinde (Straße und Bach) zum e.) an Georg Feuerstein sel. Erben.
1670-1785 Grafik: B. Oprie▀nig 1794-1857 Grafik: B. Oprie▀nig
1698: Besitzerwechsel Neuer Hausvorstand ist der Hammerschmied Michael Bröll. 28.2.1734: Neuer Hausvorstand, Inventar samt Beschreibung. Der Sohn Johannes Bröll ist neuer Hausvorstand. Das Inventarium. 1768: Die erste Hausnummer. Das Haus erhält die HNr. 390.
Haus- Geschichte (PDF) Grafik: B. Oprie▀nig
28.2.1772: Todesfälle und Inventarium Johannes Bröll und seine Ehefrau sind verstorben. Es wird ein Inventarium erstellt. 20.10.1774: Neuer Hausvorstand und Inventarium Josef Anton Bröll ist ab nun neuer Hausvorstand. Es folgen zwei Inventarien: Inventar Nr. 1333 und Inventar Nr. 1343. 1785: Neue Hausnummer. Das Haus erhält die HNr. 113.
1893-1910